2018 Spring Release

Server-ZertifikatePermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Zugriff auf die Fabasoft Private Cloud und auf das Fabasoft Private Cloud Management ist ausschließlich über HTTPS möglich. Standardmäßig wird ein von der Fabasoft Private Cloud selbstsigniertes Zertifikat konfiguriert.

Um ein eigenes Zertifikat zu hinterlegen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Falls Sie das Fabasoft Private Cloud Management geschlossen haben, verbinden Sie sich erneut mit einem Webbrowser über die IP-Adresse auf einen der beiden Fabasoft Private Cloud Nodes und melden Sie sich mit dem Benutzernamen management und dem von Ihnen bei der Installation festgelegten Passwort an.
  2. Klicken Sie auf die Aktion „Manage HTTPS Certificates“.
  3. Wechseln Sie zu dem gewünschten Zugang („Management Access“ oder „Fabasoft Private Cloud Access“), für den Sie das Server-Zertifikat erstellen möchten.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Generate CSR“, um einen Certificate Signing Request (CSR) zu generieren.
  5. Geben Sie die notwendigen Daten ein.
    Hinweis: Im CN (Common Name) müssen Sie den Fully Qualified Domain Name (FQDN) festlegen, über den Ihre Benutzer auf die Fabasoft Private Cloud zugreifen.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Create“. Lassen Sie mit dem generierten CSR bei Ihrer CA bzw. Ihrem externen Zertifikats-Provider das Zertifikat ausstellen.
    Hinweis: Für eine Authentifizierung mit Client-Zertifikaten ist ein zusätzlicher SAN im Zertifikat für die Private Cloud für cert.<FQDN des Fabasoft Private Cloud Zugangs> erforderlich. Wenn Sie beispielsweise cloud.example.com für den Fabasoft Private Cloud Zugang verwenden, fordern Sie den zusätzlichen SAN cert.cloud.example.com im Zertifikat an.
  7. Importieren Sie das erstellte Zertifikat im Fabasoft Private Cloud Management.