2020 Summer Release

Leistungsumfang aus AnwendersichtPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die Fabasoft Private Cloud stellt Ihnen die in den folgenden Kapiteln beschriebene Funktionalität für Endanwender zur Verfügung.

AllgemeinPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die Fabasoft Private Cloud bietet verschiedene Arten der Anmeldung und des Zugriffs auf Ihre Daten.

Anwendungsfall

Beschreibung

Anmelden

Die Anmeldung kann über Benutzername und Passwort oder Client-Zertifikate erfolgen.

Für eine Zwei-Faktor-Authentifizierung steht Mobile PIN (SMS), E-Mail-PIN und Einmalpasswort über RADIUS-Server zur Verfügung.

Hinweis: Mobile PIN (SMS) ist nicht im Standard-Leistungsumfang enthalten und muss extra erworben werden.

Zugriffsmöglichkeiten

Der Zugriff ist über gängige Webbrowser, WebDAV und über eine eigene iOS bzw. Android App möglich.

Nähere Informationen finden Sie im Dokument „Technische Informationen“.

Barrierefreiheit

Die Barrierefreiheit ist ein Grundkonzept der Fabasoft Private Cloud. Die Bedienung mit assistierenden Techniken wie Screenreadern oder Vergrößerungssoftware ist durchgängig möglich.

Nähere Informationen finden Sie im Dokument „Technische Informationen“.

Sprachen

Die Benutzeroberfläche ist in 22 Sprachen verfügbar.

Bulgarisch, Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Englisch, Französisch, Kroatisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch und Ungarisch.

BedienungskomfortPermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Fabasoft Private Cloud Webclient bietet erstklassigen Bedienungskomfort, den Sie in sonstigen Webanwendungen häufig vermissen.

Anwendungsfall

Beschreibung

Responsive Design

Das Layout des Webclients passt sich an die Größenverhältnisse des Displays an.

Dokumente bearbeiten

Dokumente können direkt im entsprechenden Drittprodukt bearbeitet und zurückgespeichert werden. Sie werden keinen Unterschied zum Arbeiten in einem Dateisystem bemerken.

Drag-and-drop

Innerhalb des Webclients dient Drag-and-drop zum Verschieben von Dokumenten und Ordnern.

Hochladen

Dateien und gesamte Ordnerstrukturen können bequem per Drag-and-drop, Strg + C und Strg + V oder über das Hochladen-Menü importiert werden.

Eine umfassende Aufstellung der Import-Möglichkeiten abhängig vom Webbrowser und der gewählten Methode finden Sie im Dokument „Technische Informationen“.

Herunterladen

Dokumente lassen sich per Strg + C und Strg + V oder über das Herunterladen-Menü im Dateisystem speichern.

Ordnerstrukturen bzw. mehrere Dokumente werden als ZIP-Datei heruntergeladen.

Links versenden

Hyperlinks auf Ordner und Dokumente können über einen Menübefehl direkt in eine E-Mail eingefügt werden. Die Dokumente verbleiben in der Fabasoft Private Cloud mit sicherer Rechteverwaltung und die Empfänger haben Zugriff auf den aktuellen Stand der Dokumente.

Vollständige Tastaturbedienbarkeit

Der Webclient ist vollständig mit der Tastatur bedienbar und ermöglicht so effizientes Arbeiten ohne Maus.

Navigation

Komplexe Ablagestrukturen sind kein Problem. Die Baumstruktur und Breadcrumbs führen rasch zur gewünschten Ablage. Noch schneller geht es über die persönlichen Favoriten.

Ansichten

Die Darstellung der Dokumente in Teamrooms und Ordnern kann individuell angepasst werden. Dabei richtet sich der Fokus entweder auf die Vorschau des Inhalts oder auf die Metadaten der Dokumente.

Spaltendarstellung

Mithilfe der Spaltendarstellung lassen sich auch viele Dokumente in einer Liste übersichtlich verwalten. Für die Anpassung der Darstellung stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Spalte hinzufügen
  • Spalte entfernen
  • Spalte verschieben (per Drag-and-drop)
  • Sortieren
  • Gruppieren
  • Filtern
  • Fixieren

Wiedervorlage

Benutzer können auf Dokumenten eine Wiedervorlage definieren. Bei Erreichen des Wiedervorlagedatums wird automatisch eine E-Mail gesendet bzw. ein Prozess wird gestartet.

TeamroomsPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Zusammenarbeiten und Austauschen von Dokumenten und Daten mit Benutzern wird über sogenannte Teamrooms ermöglicht.

Im Teamroom organisieren Sie die Zusammenarbeit im Team – vom Einladen neuer Mitglieder bis zum Verwalten der individuellen Zugriffsrechte.

Anwendungsfall

Beschreibung

Teamrooms verwalten

Die Zusammenarbeit erfolgt über Teamrooms und die darin definierten Teams. Dokumente können in Teamrooms strukturiert in Ordnern abgelegt werden.

Zugriffsrechte gewähren

Für jeden Teamroom können Teammitgliedern Zugriffsrechte (Leserechte, Änderungsrechte, alle Rechte) gewährt werden. Die Einschränkung der Mitglieder eines Teamrooms auf bestimmte Organisationen ist ebenfalls möglich.

Teamrooms personalisieren

Über die Branding-Funktionalität können Teamrooms mit einem eigenen Logo und Beschreibungstext versehen werden.

Teamrooms verschlüsseln

Für Teamrooms kann festgelegt werden, ob die zugeordneten Dokumente verschlüsselt werden. Dokumente, die in verschlüsselte Teamrooms hochgeladen werden, werden vor der Übertragung am Client verschlüsselt.

Hinweis: Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wird über Fabasoft Secomo bereitgestellt. Diese Appliance muss gesondert erworben werden.

Teamrooms übertragen/publizieren

Teamrooms mitsamt den Ordnerstrukturen und Dokumenten können in die Fabasoft Cloud übertragen (bearbeitend) bzw. publiziert (lesend) werden.

Hinweis: Wenn Sie über eine Fabasoft Folio- oder Fabasoft eGov-Suite-Installation verfügen, können Sie Teamrooms auch von dort in die Fabasoft Private Cloud bzw. Fabasoft Cloud übertragen.

Kalender verwenden

Der Teamkalender bietet die Nutzung eines gemeinsamen Kalenders, um Aktivitäten im Team besser koordinieren zu können. Durch die Unterstützung von CalDAV kann der Kalender auch in Drittprodukten (z. B. Apple iCal oder Apple Kalender App) eingebunden werden.

Newsfeed verwenden

Newsfeeds bieten dem Team die Möglichkeit innerhalb eines Teamrooms informell Nachrichten auszutauschen und zu diskutieren.

Neuigkeiten anzeigen

Falls es Änderungen in einem Teamroom gibt, können diese angezeigt und auch per E-Mail versendet werden.

Papierkorb

Der Teamroom-Papierkorb schützt vor dem versehentlichen Löschen von Dokumenten. Nur Teammitglieder mit allen Rechten sind berechtigt den Papierkorb zu leeren.

Arbeiten mit DokumentenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Dokumente können im entsprechenden Drittprodukt direkt aus der Fabasoft Private Cloud geöffnet und wieder zurückgespeichert werden.

Anwendungsfall

Beschreibung

Dokumente bearbeiten

Dokumente, die in der Fabasoft Private Cloud abgelegt sind, können direkt im entsprechenden Drittprodukt bearbeitet und zurückgespeichert werden. Sie werden keinen Unterschied zum Arbeiten in einem Dateisystem bemerken. Diese Funktionalität wird über den Fabasoft Cloud Client zur Verfügung gestellt.

Die Fabasoft Private Cloud bietet eine breite Unterstützung gängiger Bürosoftware auf allen Plattformen (z. B. Microsoft Office, Apple iWork und LibreOffice).

Nähere Informationen zu den unterstützten Drittprodukten finden Sie im Dokument „Technische Informationen“.

Dokumente kommentieren

PDF-Dokumente bzw. Dokumente, die in PDF-Dokumente konvertierbar sind, können mithilfe eines integrierten PDF-Viewers kommentiert werden.

Dabei werden die Kommentare aus dem PDF-Dokument herausgelöst und in einer öffentlichen bzw. persönlichen Ebene gespeichert.

Hinweis: Bei Verwendung der Leselizenz bzw. bei Verwendung des Microsoft Internet Explorers können Kommentare nur über einen externen PDF-Viewer angebracht werden.

Dokumente digital signieren

Dokumente können mit einem Organisationszertifikat digital signiert werden.

Hinweis: Für diese Funktionalität wird Fabasoft Secomo benötigt. Diese Appliance muss gesondert erworben werden.

Dokumente klassifizieren

In Verbindung mit Mindbreeze InSpire können Dokumente automatisch klassifiziert und Metadaten können extrahiert werden.

Hinweis: Die Klassifizierung und Metadatenextraktion wird über Mindbreeze InSpire bereitgestellt. Diese Appliance muss gesondert erworben werden.

Verschlüsselte Dokumente bearbeiten

Beim Bearbeiten von Dokumenten werden die verschlüsselten Dokumente automatisch lokal entschlüsselt und im entsprechenden Drittprodukt geöffnet. Beim Speichern werden die Dokumente vor der Übertragung wieder verschlüsselt. Für den Endbenutzer bedeutet dies keinen Komfortverlust.

Hinweis: Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wird über Fabasoft Secomo bereitgestellt. Diese Appliance muss gesondert erworben werden.

E-Mails importieren

E-Mails (Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird) können per Drag-and-drop oder mit Strg + C und Strg + V importiert werden. Der E-Mail-Inhalt und die Anhänge sind auch ohne Drittprodukt direkt in der Fabasoft Private Cloud einsehbar.

Video- und Audiodateien abspielen

Abhängig vom verwendeten Webbrowser und dem Videoformat können Videos direkt im Webclient abgespielt werden.

Nähere Informationen zu den unterstützten Formaten finden Sie im Dokument „Technische Informationen“.

Bilder bearbeiten

Eine grundlegende Bearbeitung von Bildern ist direkt im Webclient möglich (drehen, verkleinern, Ausschnitt wählen).

Für die Verwendung von Bildern außerhalb der Fabasoft Private Cloud (z. B. für Präsentationen) werden Exportmöglichkeiten in verschiedene Formate und Größen angeboten.

Öffentliche Links verwenden

Für jeden Teamroom kann definiert werden, ob öffentliche Links erlaubt sind. Öffentliche Links ermöglichen Personen ohne Account Dokumente zu lesen und herunterzuladen.

Nachvollziehbarkeit

Mithilfe der sogenannten „Zeitreise“ können Dokumente und ganze Teamrooms zu bestimmten Zeitpunkten in der Vergangenheit zurückversetzt werden. Dadurch werden Änderungen nachvollziehbar und ältere Zustände können bei Bedarf auch wiederhergestellt werden.

Zusätzlich wird die Möglichkeit angeboten, Metadaten und Inhalte (Microsoft Word) einer älteren Version mit der aktuellen Version zu vergleichen.

Freigabestände ermöglichen an einem Dokument weiterzuarbeiten, während leseberechtigte Benutzer weiterhin den Freigabestand sehen.

Die durchgängige Versionierung sorgt für eine lückenlose Nachvollziehbarkeit.
Hinweis: Durch das Löschen von Versionen bzw. von Objekten (Papierkorb leeren, Teamroom auflösen) stehen die Daten auch in der Historie nicht mehr zur Verfügung.

WorkflowPermanenter Link zu dieser Überschrift

Benutzer können via Workflow in die Bearbeitung von Geschäftsobjekten eingebunden werden, indem ein Prozess gestartet wird, der über den Arbeitsvorrat abgearbeitet werden kann

Anwendungsfall

Beschreibung

Workflow

Der Workflow ermöglicht das digitale Abbilden und Ausführen Ihrer Geschäftsprozesse.

Prozesse mit BPMN 2.0 modellieren

Mithilfe eines grafischen Prozesseditors können Sie Geschäftsprozesse auf Basis BPMN 2.0 (Business Process Model and Notation) modellieren.

Über die Workflow-Engine können die modellierten Geschäftsprozesse digital ausgeführt werden.

Workflow-Stellvertretungen

Die Stellvertreter erhalten im eingestellten Zeitraum alle Aktivitäten des Benutzers, den sie vertreten. Objekte, auf die der Stellvertreter keinen Zugriff hat, werden gefiltert.

Prozessstatistiken

Um einen Überblick über die laufenden Prozesse zu erhalten, steht Ihnen eine Vielzahl an Prozessstatistiken zur Verfügung, die die einzelnen Teilaspekte der Prozessausführung beleuchten.

Mobiler Workflow-Zugriff

Die Fabasoft Cloud App für iOS bzw. Android ermöglicht auch unterwegs die bequeme Abarbeitung von Arbeitsschritten.

SuchePermanenter Link zu dieser Überschrift

Finden statt suchen. Profitieren Sie von einer intuitiven Volltext-Suche.

Anwendungsfall

Beschreibung

Suchen

Die integrierte Volltextsuche ermöglicht ein schnelles Auffinden der gewünschten Information. Aktionen können direkt auf dem Suchergebnis ausgeführt werden.

Die Suche erfolgt unter Berücksichtigung der Zugriffsrechte. Es werden nur Treffer angezeigt, auf die der jeweilige Benutzer auch zugreifen darf.

Synchronisierung mit dem lokalen DateisystemPermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Cloud Ordner ermöglicht Ihnen Inhalte, die Sie in der Fabasoft Private Cloud speichern, mit Ihren Endgeräten zu synchronisieren. Somit haben Sie jederzeit und überall den aktuellen Stand Ihrer Daten nicht nur im Webclient sondern auch direkt auf Ihrer lokalen Festplatte zur Verfügung.

Anwendungsfall

Beschreibung

Synchronisierung

Der Cloud Ordner ermöglicht automatisch Ordner und Dokumente von der Fabasoft Private Cloud ins lokale Dateisystem zu synchronisieren und umgekehrt.

Diese Funktionalität steht unter Microsoft Windows und Apple OS X zur Verfügung (siehe „Technische Informationen“).

Hinweis: Bei Verwendung von Fabasoft Secomo ist eine Synchronisierung nur mit verschlüsselten Dateisystemen möglich.

MobilitätPermanenter Link zu dieser Überschrift

Ob mit Laptop, Tablet oder Smartphone, ob mit Webbrowser, iOS App oder Android App, Sie haben Zugriff auf Ihre Daten und Dokumente.

WebbrowserPermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Zugriff auf die Fabasoft Private Cloud mit einem Webbrowser ist auf allen gängigen mobilen Geräten (z. B. Microsoft Surface Pro bzw. Tablets und Smartphones mit Apple iOS, Android oder Windows Phone) möglich. Der Webclient passt sich an die Größenverhältnisse Ihres mobilen Geräts an. Beachten Sie, dass bei Verwendung des Webclients auf Tablets oder Smartphones keine direkte Dokumentbearbeitung möglich ist.

iOS AppPermanenter Link zu dieser Überschrift

Mit der iOS App „Fabasoft Cloud“ greifen Sie am iPad und iPhone auf Ihre Teamrooms und Daten in der Cloud zu.

Anwendungsfall

Beschreibung

Dokumente lesen

Die Dokumente sind entweder direkt in der Cloud-App oder über Dritthersteller-Apps wie Apple Pages lesbar.

Dokumente hochladen

Dokumente können direkt vom Smartphone oder Tablet hochgeladen werden.

Offline-Modus verwenden

Auf synchronisierte Dokumente kann auch ohne Internetverbindung zugegriffen werden.

Suchen

Die Suche nach Daten kann über alle Teamrooms mit Zugriffsrechten durchgeführt werden.

Hinweis: Bei Verwendung von Fabasoft Secomo können verschlüsselte Dokumente gelesen und Dokumente verschlüsselt hochgeladen werden. Der Offline-Modus kann verwendet werden, wenn das mobile Gerät verschlüsselt ist.

Android AppPermanenter Link zu dieser Überschrift

Mit der Android App „Fabasoft Cloud“ greifen Sie auf Ihrem Android Smartphone oder Tablet auf Ihre Teamrooms und Daten in der Cloud zu.

Anwendungsfall

Beschreibung

Dokumente lesen

Die Dokumente sind entweder direkt in der Cloud-App oder über Dritthersteller-Apps wie ThinkFree Office lesbar.

Dokumente bearbeiten

Abhängig von der Funktionalität der Dritthersteller-Apps können Dokumente bearbeitet und zurückgespeichert werden.

Dokumente hochladen

Dokumente können direkt vom Smartphone oder Tablet hochgeladen werden.

Offline-Modus verwenden

Auf synchronisierte Dokumente kann auch ohne Internetverbindung zugegriffen werden.

Suchen

Die Suche nach Daten kann über alle Teamrooms mit Zugriffsrechten durchgeführt werden.

Hinweis: Bei Verwendung von Fabasoft Secomo können verschlüsselte Dokumente gelesen bzw. bearbeitet und Dokumente verschlüsselt hochgeladen werden. Der Offline-Modus kann verwendet werden, wenn das mobile Gerät verschlüsselt ist.

CustomizingPermanenter Link zu dieser Überschrift

Durch modellbasiertes Customizing können Sie die Fabasoft Private Cloud an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Anwendungsfall

Beschreibung

Dashboard

Das „Vorlagen und Voreinstellungen“-Dashboard ist der zentrale Zugangspunkt zum Customizing.

Wenn ein Benutzer zu einer Customizing-Konfiguration hinzugefügt wird, wird automatisch ein Dashboard erzeugt und auf „Home“ abgelegt. Wird ein Benutzer wieder entfernt, wird auch das Dashboard entfernt.

Konfiguration

In der Customizing-Konfiguration können App-Administratoren Vorlagensammlungen, Textbausteinsammlungen, Formular- und Kategoriensammlungen, Prozesssammlungen, Voreinstellungssammlungen, allgemeine Einstellungen und App-Benutzer verwalten.

Vorlagensammlungen

Vorlagensammlungen dienen zur Verwaltung von Vorlagen und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Vorlagen definieren

Fast alle Objektarten können als Vorlagen dienen. Zusätzlich können in Vorlagen Einstellungen getroffen werden, die insbesondere bei Verwendung von Feldern in Word-Vorlagen relevant sind.

In Word-Vorlagen können auch Textbaustein-Platzhalter eingefügt werden, die beim Instanziieren der Vorlage durch den Inhalt des Textbausteins ersetzt werden.

Vorlagen verwenden

Im Erzeugen-Dialog werden die Vorlagen entsprechend der Gruppierung durch die Vorlagenkategorien angezeigt. Vorlagen ohne Vorlagenkategorie werden unter „Sonstige“ angezeigt. Beim Erzeugen wird eine Kopie von der Vorlage erstellt, die Sie unabhängig von der Vorlage weiterbearbeiten können.

Textbausteinsammlungen

Textbausteinsammlungen dienen zur Verwaltung von Textbausteinen und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Mit Textbausteinen können vordefinierte Standardtexte in Microsoft Word-Dokumenten eingefügt werden.

Textbausteine definieren

Es gibt zwei Arten von Textbausteinen:

  • Statischer Textbaustein (Text)
    Ermöglicht das Erfassen von nicht formatiertem Text.
  • Statischer Textbaustein (Word)
    Ermöglicht das Erfassen von formatiertem Text als Word-Dokument.

Textbausteine verwenden

In Microsoft Word steht ein eigene Registerkarte zur Verfügung, der das Einfügen von Textbausteinen ermöglicht.

Formular- und Kategoriesammlungen

Formular- und Kategoriesammlungen dienen zur Verwaltung von benutzerdefinierten Formularen und Kategorien und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Formulare und Kategorien definieren und verwenden

Mithilfe von benutzerdefinierten Formularen können den Objekten Felder zur Speicherung anwendungsspezifischer Daten hinzugefügt werden. Kategorien können Objekten zugeordnet werden und so das Verhalten der Objekte beeinflussen.

Prozesssammlungen

Prozesssammlungen dienen zur Verwaltung von Ad-hoc-Prozessvorlagen und BPMN-Prozessdiagrammen und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Prozesse definieren

Es gibt zwei Arten von Prozessvorlagen:

  • Ad-hoc-Prozessvorlage
  • BPMN-Prozessdiagramm

Prozesse verwenden

Die definierten Prozesse werden bei der Verwendung von Prozessen zur Auswahl angeboten (z. B. „Extras“ > „Neuen Prozess starten“).

Voreinstellungssammlungen

Voreinstellungssammlungen dienen zur Verwaltung von Voreinstellungen und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Voreinstellungen definieren

Es gibt zwei Arten von Voreinstellungen:

  • Ansichtseinstellungen
  • Suchmuster

Voreinstellungen verwenden

Die Ansichtseinstellungen können Sie in Listen anwenden.

Suchmuster können bei einer Suche ausgewählt werden (z. B. in einem Suchordner).

Persönliche Vorlagen, Prozesse und Voreinstellungen

Jeder Nutzer kann seine eigenen Vorlagen, Prozesse und Voreinstellungen in den Bereichen „Persönliche Vorlagen“, „Persönliche Prozesse“ und „Persönliche Voreinstellungen“ definieren.

KontaktmanagementPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Kontaktmanagement ermöglicht Kontakte zu erstellen und in Kontakträumen zu verwalten. Anhand von benutzerdefinierten Kriterien können Adresslisten definiert werden, die zum Beispiel für den Versand von Newslettern exportiert werden können.

Anwendungsfall

Beschreibung

Dashboard

Das Kontakte-Dashboard ist der zentrale Zugangspunkt zum Kontaktmanagement.

Wenn ein Benutzer zu einer Kontakte-Konfiguration hinzugefügt wird, wird automatisch ein Dashboard erzeugt und auf „Home“ abgelegt. Wird ein Benutzer wieder entfernt, wird auch das Dashboard entfernt.

Konfiguration

In der Kontakte-Konfiguration können Kontakte-Administratoren Einstellungen zu den Metadaten von Kontakten festlegen und App-Benutzer verwalten.

Kontakträume

Kontakträume dienen zur strukturierten Verwaltung von Kontakten und zum Festlegen der Zugriffsrechte und Standardkategorien.

Kontaktperson erzeugen

In einem Kontaktpersonen-Objekt werden die Metadaten einer Kontaktperson verwaltet.

Organisation erzeugen

In einem Organisations-Objekt werden die Metadaten einer Organisation verwaltet.

Duplikatsabgleich

Beim Erzeugen bzw. Ändern von Kontakten wird überprüft, ob bereits ein entsprechender Kontakt vorhanden ist. Der Duplikatsabgleich wird nur mit Kontakten durchgeführt, auf die der Benutzer, der die Aktion durchführt, Zugriff hat. Wenn ein Duplikat gefunden wurde, kann in einem Dialog die Bereinigung bzw. Zusammenführung der Kontakte durchgeführt werden.

Zuordnung von Kontakten ändern

Kontakte können einem anderen Kontaktraum zugeordnet werden.

Adressatenlisten verwenden

Adresslisten können in einem Kontaktraum (Rechtekontext) erzeugt werden. Die Kontakte in Adresslisten können jedoch von verschiedenen Kontakträumen zusammengesammelt werden.

Kontakte importieren und exportieren

Der Import und Export von Kontakten ist in Adresslisten möglich. Kontakte können mithilfe einer CSV- bzw. XLSX-Datei importiert und aktualisiert werden bzw. als CSV-Datei exportiert werden.

Kontakte löschen

Um einen Kontakt zu löschen (in den Papierkorb zu legen) sind Änderungsrechte notwendig. Sind Eigenschaftswerte des Kontakts einem anderen Kontaktraum zugeordnet, werden auch in diesem Änderungsrechte benötigt.

Adressbücher verwenden

Der lesende Zugriff auf Kontakte ist auch über Drittprodukte wie „Apple Kontakte“ möglich, die den CardDAV-Standard unterstützen.

Serien-E-Mails

Über eine Serien-E-Mail können personalisierte E-Mails an definierte Empfänger aus dem Kontaktmanagement gesendet werden.

Digital-Asset-ManagementPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Digital-Asset-Management bietet weiterführende Möglichkeiten bei der Verwaltung von Multimedia-Dateien.

Nähere Informationen finden Sie in der Softwareproduktinformation „Fabasoft Digital-Asset-Management“.

ScrumPermanenter Link zu dieser Überschrift

Scrum ermöglicht das Koordinieren von agilen Softwareprojekten.

Anwendungsfall

Beschreibung

Dashboard

Das Srum-Dashboard ist der zentrale Zugangspunkt zu Scrum.

Wenn ein Benutzer zu einem Scrum-Center hinzugefügt wird, wird automatisch ein Dashboard erzeugt und auf „Home“ abgelegt. Wird ein Benutzer wieder entfernt, wird auch das Dashboard entfernt.

Scrum-Center

Im Scrum-Center können Scrum-Administratoren Scrum-Projekte, allgemeine Einstellungen und App-Benutzer verwalten.

Scrum-Projekte

Scrum-Projekte dienen zur Verwaltung der Scrum-Artefakte (Stories, Defects usw.) und definieren das Scrum-Team.

Stories, Defects und Impediments

Stories, Defects und Impediments sind die Aufgaben, an denen ein Scrum-Team arbeitet. Der jeweilige Status zeigt den Arbeitsfortschritt.

Tasks

Stories und Defects können durch Tasks in Arbeitseinheiten unterteilt werden. Der jeweilige Status zeigt den Arbeitsfortschritt.

Sprints

Ein Sprint umfasst abzuarbeitende Stories und Defects und dauert normalerweise wenige Wochen.

Produktversionen und Releases

Stories können Produktversionen und Releases zugeordnet werden. Somit kann der Fortschritt von den für ein Shipment nötigen Stories überwacht werden.

Berichte

Defect-Berichte, Burn-down- und Velocity-Grafiken bieten einen schnellen Status-Überblick.

Change- und Release-ManagementPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Change- und Release-Management ermöglicht Change-Prozesse zu erstellen und zu verwalten. Dadurch lassen sich Anpassungen an einer IT-Infrastruktur kontrolliert, effizient und unter Minimierung von Risiken durchführen.

Hinweis: Das Change- und Release-Management ist nicht im Standard-Leistungsumfang der Fabasoft Private Cloud enthalten und muss gesondert erworben werden.

Anwendungsfall

Beschreibung

Dashboard

Das Change- und Release-Management-Dashboard ist der zentrale Zugangspunkt zum Change- und Release-Management.

Wenn ein Benutzer mindestens zu einer Ablage hinzugefügt wird, wird automatisch ein Dashboard erzeugt und auf „Home“ abgelegt. Wird ein Benutzer wieder aus allen Ablagen entfernt, wird auch das Dashboard entfernt.

Konfiguration

In der Change- und Release-Management-Konfiguration können App-Administratoren Ablagen, Artefakte, allgemeine Einstellungen und App-Benutzer verwalten.

CMDB-Ablagen

CMDB-Ablagen (Configuration-Management-Database) dienen zur Verwaltung von Artefakten und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Die Artefakte können in folgenden Ordnern erzeugt werden: Server, Virtuelle Maschinen/Server, IT-Services, Application-Services, Netzwerkkomponenten, Standorte, Cluster und Kontrollen.

RFC-Ablagen

RFC-Ablagen dienen zur Verwaltung von RFCs (Requests for Change) und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Requests for Change erzeugen

Requests for Change (RFCs) dienen zum Beantragen einer Änderung.

Change-Prozess

RFCs können über einen Change-Prozess im Workflow abgearbeitet werden.

IT-Asset-Ablagen

IT-Asset-Ablagen ermöglichen die Verwaltung des an Mitarbeiter übergebenen Inventars und dienen zum Festlegen der Zugriffsrechte. Die Assets können über einen Workflow an Mitarbeiter übergeben bzw. von Mitarbeitern zurückgegeben werden.

IT-Assets verwalten

Das an Mitarbeiter übergebene Inventar kann mithilfe von Assets verwaltet werden.

Problem-Record-Ablagen

Problem-Record-Ablagen dienen zur Verwaltung von Problem-Records und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Problem-Records erzeugen

Problem-Records dienen zur Dokumentation der Einzelheiten eines Problems.

Problem-Management-Prozess

Problem-Records können über einen Problem-Management-Prozess im Workflow abgearbeitet werden.

BeschaffungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Beschaffungsmanagement ermöglicht einen effizienten, digitalen Beschaffungsprozess durchzuführen. Mithilfe von Formularen und Prozessen kann das Beschaffungsmanagement an die Bedürfnisse Ihrer Organisation angepasst werden.

Hinweis: Das Beschaffungsmanagement ist nicht im Standard-Leistungsumfang der Fabasoft Private Cloud enthalten und muss gesondert erworben werden.

Anwendungsfall

Beschreibung

Dashboard

Das Beschaffungs-Dashboard ist der zentrale Zugangspunkt zum Beschaffungsmanagement.

Wenn ein Benutzer zu einer Beschaffungs-Konfiguration hinzugefügt wird, wird automatisch ein Dashboard erzeugt und auf „Home“ abgelegt. Wird ein Benutzer wieder entfernt, wird auch das Dashboard entfernt.

Konfiguration

In der Beschaffungs-Konfiguration können App-Administratoren Ablagen, Artefakte, allgemeine Einstellungen und App-Benutzer verwalten.

Ablage

Ablagen dienen zur Verwaltung von Bedarfsanforderungen, Bestellungen, Wareneingängen, Rechnungen und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Bedarfsanforderungen

Mithilfe von Bedarfsanforderungen können Mitarbeiter einen Beschaffungsprozess beginnen.

Bestellungen

In Bestellungen können Bestelldokumente und eine Bedarfsanforderung hinterlegt werden.

Wareneingänge

Lieferscheine können registriert und in einem Wareneingang für eine Bestellung hinterlegt werden.

Rechnungen

Rechnungsdokumente können registriert und in einer Rechnung für eine Bestellung hinterlegt werden.

Registrieren

Dokumente können als Bestelldokumente, Wareneingänge oder Rechnungen registriert werden. Dies erfolgt entweder über die entsprechenden Arbeitsschritte im Arbeitsvorrat oder über den Kontextmenübefehl „Registrieren als“. Dabei können die entsprechenden Metadaten für die Dokumente erfasst werden.

Beschaffungsprozess

Der Beschaffungsprozess unterscheidet sich von Organisation zu Organisation. Daher müssen Sie die benötigten BPMN-Prozesse selbst definieren.

Grundsätzlich gilt: Der Ablauf des Beschaffungsworkflows beginnt mit der Bedarfsanforderung eines Mitarbeiters und durchläuft definierte Genehmigungen durch Vorgesetzte. Liegen die entsprechenden Genehmigungen vor, so kann vom Einkauf die Bestellung durchgeführt werden. Mit dem Wareneingang wird der Lieferschein zur Bestellung abgelegt. Die Rechnung wird ebenfalls zur Bestellung abgelegt.